7 gute Gründe, warum du Webinare anbieten solltest

Gefällt dir mein Beitrag? Erzähl's der Welt! 🙂
Facebook
Google+
Google+
https://www.kathleen-goerner.de/7-gute-gruende-warum-du-webinare-anbieten-solltest/
Pinterest
Pinterest
Follow by Email
RSS
Twitter
Webinar anbieten - 7 gute Gründe für den Webinar-Einsatz

Webinar anbieten – 7 gute Gründe für den Webinar-Einsatz

Wieso solltest du Webinare anbieten? Die Frage beantwortet dir dieser Blog-Artikel und zeigt dir 7 gute Gründe auf, über den Einsatz von Webinaren nachzudenken.

Webinar erstellen und Markttest durchführen

Du sprudelst vor Ideen und weißt jedoch genau, dass die Umsetzung einer Idee viel Zeit, Nerven und Geld in Anspruch nehmen kann. Hier nützen dir Webinare. Du kannst deine Idee mit einem Webinar vorab testen, ohne gleich den kompletten Weg der Umsetzung einzuschlagen. Der angenehme Nebeneffekt: du bittest deine Teilnehmer um Rückmeldung im Webinar. So kannst du deine Idee verfeinern, weil du ein erstes Markt-Feedback erhalten hast.

Webinar als Lead-Magnet

Die Lead-Generierung darf natürlich niemals fehlen und ein Webinar als kostenlose Möglichkeit für deine Interessenten ist ideal dafür geeignet. Um am Webinar teilnehmen zu können, müssen sich deine Interessenten mit ihrer E-Mail-Adresse anmelden. Du sicherst deinen Teilnehmer im Webinar eine gewisse Anonymität zu, hast aber die E-Mail-Adresse.


Hol dir das kostenlose eBook “Wie du einen unwiderstehlichen Lead-Magneten erstellst”

Lead-Magnet erstellen - so gehts




Mit Webinaren Content recyceln

Mit einem Webinar kannst du Inhalte für mehrere Plattformen generieren. Das Live-Webinar kannst du aufzeichnen:

  • YouTube steht bereit für deine Aufzeichnung.
  • Deinen Newsletter-Abonennten schaffst du Mehrwert.
  • Nimm das Webinar als inhaltliche Basis für einen Online-Kurs.
  • Teile dein Webinar auf Social-Media-Kanälen und sorge für Traffic auf deiner Webseite.
  • Stelle es als Freebie auf deine Webseite.

Mit Webinaren Kundenbindung festigen

Du kannst mithilfe von Webinaren intensivere Kundenpflege betreiben. Für deine bestehenden Kontakte ist das eine tolle Möglichkeit, da du einen persönlichen Bezug zu dir, deinen Themen und Angeboten bereitstellst. Das, was du mit deiner persönlichen Note im Webinar vermittelst, sagt viel über dich und deine Person aus. Die Teilnehmer bekommen einen Eindruck deiner Herangehensweise und Arbeit und du stehst deinen Kunden Rede und Antwort im Webinar.

Webinar erstellen und Produkte und Dienstleistungen verkaufen

Nutze ein kostenloses Webinar, um deine Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen. Interessenten, die sich zu deinem Webinar anmelden, hast du als Webinar-Teilnehmer schon einmal gewonnen. Sie haben dir Interesse an deinen Themen signalisiert. Die hohe Kunst besteht nun darin, deine Interessenten in Kunden zu verwandeln. Wenn dein Webinar-Inhalt am Problem deiner potenziellen Kunden orientiert ist und du eine Lösung des Problem kostenpflichtig anbieten kannst, nur zu. Ein Webinar hat meistens eine einstündige Dauer. Nutze diesen Umstand, dass Teilnehmer dir eine Stunde lang auf‘s Wort folgen und biete deinen Mehrwert in kostenpflichtiger Form auch an.

Deinen Expertenstatus mit Webinaren festigen

Im Webinar präsentierst du dich, deine Themen und dein Angebot, stehst Rede und Antwort zu dem Webinar-Inhalt und stehst hinter deinen Angeboten. Das baut Vertrauen auf, weil du als Mensch wahrgenommen wirst, der von seinen Inhalten und Angeboten überzeugt ist. Dieses Vertrauen der Webinar-Teilnehmer macht es dir leicht, den Kontakt nach dem Webinar zu vertiefen, mehr Verkäufe zu erzielen, als du es rein über dein Webseitenangebot tun könntest. Du kannst deinen Teilnehmern zeigen, dass du dein Fachgebiet beherrschst und deinen Mehrwert visuell und sprachlich untermauern.

Webinare als Produkt verkaufen

Das Webinar kann ebenfalls ein Produkt mit einem Preisschild versehen sein. Ein kostenpflichtiges Webinar hat alle Vorteile die auch eine kostenfreie Variante hat. Ideal ist es, wenn du deinen Verkaufsprozess so gestaltest, dass du über ein kostenloses Webinar Interessenten für ein kostenpflichtiges Webinar-Angebot generierst. Du bleibst im selben Medium und deine potenziellen Kunden haben eine Ahnung davon, was du ihnen bietest und was sie zu erwarten haben.

 

Du siehst, gute Gründe für den Webinar-Einsatz gibt es viele. Sei kreativ, wäge die Möglichkeiten und den Nutzen für dich gut ab und ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Webinar-Vorhaben, solltest du dich dafür entscheiden. Auch hier gilt wieder: die Webinar-Technik ist zweitrangig. Es kommt auf deine Inhalte, also deinen Mehrwert für deine Zielgruppe an. Die drei wichtigsten Erfolgsfaktoren beim Erstellen von Webinaren findest du hier.

Gefällt dir mein Beitrag? Erzähl's der Welt! 🙂
Facebook
Google+
Google+
https://www.kathleen-goerner.de/7-gute-gruende-warum-du-webinare-anbieten-solltest/
Pinterest
Pinterest
Follow by Email
RSS
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.